BDBK-Online
Bund Deutscher Berufs-Kraftfahrer




Sprachförderung für Berufskraftfahrer – kostenloses Online-Material für Unterricht und Selbststudium
Der Deutsche Volkshochschul-Verband hat digitales Unterrichtsmaterial für den berufsspezifischen Deutschunterricht von (angehenden) Berufskraftfahrer*innen entwickelt und stellt dieses Online-Training Fahrschulen, Bildungsträgern und Betrieben kostenlos zur Verfügung. 

Das Angebot umfasst rund 200 interaktive Übungen, mit denen das Fachvokabular vermittelt und der Umgang mit Formularen, Listen und Papieren geübt werden kann. Behandelt werden unter anderem die Themen Abfahrts- und Ladungskontrolle, Gefahrgutkennzeichnung, Unfallbericht und Schadensmeldung. Das digitale Material bietet sich für den Fach- oder Sprachunterricht an. Die Fahrerinnen und Fahrer können es aber auch selbstständig bearbeiten. Nach jeder Aufgabe erhalten sie ein unmittelbares Feedback. Es werden lediglich ein Smarthone oder ein Tablet bzw. Laptop sowie Internetzugang benötigt. Die Übungen finden sich unter https://slb.vhs-lernportal.de/berufskraftfahrer_in.








DVR informiert

(02/2024)


Weiterführende Informationen sind unter den folgenden Links einsehbar:

https://www.schwerpunktaktion.de/medien

https://www.azt-automotive.com/_Resources/Persistent/5a65121e65b7ccd3ef08fb03139ad979eee5862b/Allianz Studie Ablenkung und moderne Technik (2023).pdf



DVR informiert


Weitere Informationen erhalten Sie unter  https://www.dvr.de/presse/pressemitteilungen/4-jahre-e-scooter-herausforderung-verkehrssicherheit



07.02.2024 Fernfahrerstammtisch 



 

Die neuen Termine des Fernfahrerstammtischs der Polizeidirektion Görlitz für 2024 sind dem unteren Bild zu entnehmen.


Die Fernfahrerstammtische finden auf der Tank- und Rastanlage in Bautzen, A 4, Rasthof Oberlausitz (Nordseite / Richtung Dresden) statt. 

 

 




Wichtige Änderungen
Mit der neuen Verordnung des digitalen Kontrollgeräts müssen alle Fahrzeuge, die ab dem 15.06.2019 erstmals zugelassen wurden, Fahrtenschreiber der 2. Generation (sogenannte intelligente Fahrtenschreiber) eingebaut haben. Durch die Neuregelung wurde dem Gesetzgeber eine Umrüstpflicht vorgeschrieben.
Alle analogen und digitalen Geräte müssen bis spätestens zum 31.12.2024 mit Fahrtenschreiber der 2. Generation/Version 2 umgerüstet werden, sofern sie im grenzüberschreitenden Verkehr eingesetzt werden.
Seit dem 02.02.2022 muss bei jedem Grenzübertritt die Länderkennung eingegeben werden, indem die Daten auf der Fahrerkarte gespeichert werden. Ab dem 31.12.2024 müssen die Nachweise 56 Tage mitgeführt werden (Verlängerung des Kontrollzeitraums). Die Fahrerkarte muss aber weiterhin alle 28 Tage ausgelesen werden.
Weiter Informationen finden Sie hier: https://www.verizonconnect.com/de/ressourcen/artikel/digitaler-tachograph-neue-eu-verordnung/


Wichtige Mitteilung der Autobahn GmbH:









Anbei erhalten Sie Zugriff auf die Zeitschrift ,,Informativ" von der Verkehrswacht Münster. Mit Informationen aus dem Bereich Verkehr:





  

 





 





Wichtige Hinweise des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI):


Seit dem 09.11.2021 existiert der neue Bußgeldkatalog. Dieser ist hier , auf der Internetseite des BMVI, zu finden.


Erste Verordnung zur Änderung der Bußgeldkatalog-Verordnung
Zugriff am 24.11.2021. Verfügbar unter https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/StV/BGBl-bussgeld-vo.pdf?__blob=publicationFile
BGBl-bussgeld-vo.pdf (127.01KB)
Erste Verordnung zur Änderung der Bußgeldkatalog-Verordnung
Zugriff am 24.11.2021. Verfügbar unter https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/StV/BGBl-bussgeld-vo.pdf?__blob=publicationFile
BGBl-bussgeld-vo.pdf (127.01KB)


_______________


Unter diesem Link finden Sie Informationen für Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer im Covid-19 Straßenverkehr. 


Außerdem wird auf die kostenlose "Brummi" Hotline bei Problemen an der Rastanlage auf der Autobahn verwiesen: 0800 9 555 777


BMVI zu Covid-19: Verlängerungen von Nachweisen und Lizenzen
Artikel aus der Berufskraftfahrer-Zeitung 5/21
26_BKF 5_21_BMVI_BAG.pdf (648.01KB)
BMVI zu Covid-19: Verlängerungen von Nachweisen und Lizenzen
Artikel aus der Berufskraftfahrer-Zeitung 5/21
26_BKF 5_21_BMVI_BAG.pdf (648.01KB)


_______________

Unten stehend befinden sich die drei Merkblätter zum Berufsfahrerqualifikationsrecht, die das BMVI veröffentlicht hat. 


Merkblatt 1
Merkblatt für Unternehmen über die erforderlichen Fahrerqualifikationen bei Einsatz oder Beschäftigung von Kraftfahrern
Merkblatt_Unternehmen_BKrFQ endg.pdf (287.38KB)
Merkblatt 1
Merkblatt für Unternehmen über die erforderlichen Fahrerqualifikationen bei Einsatz oder Beschäftigung von Kraftfahrern
Merkblatt_Unternehmen_BKrFQ endg.pdf (287.38KB)


Merkblatt 2
Merkblatt für Staatsangehörige aus EU- und EWR-Staaten und der Schweiz über Regelungen für Berufskraftfahrer in der Bundesrepublik Deutschland
Merkblatt_EU_EWR_BKrFQ endg.pdf (259.23KB)
Merkblatt 2
Merkblatt für Staatsangehörige aus EU- und EWR-Staaten und der Schweiz über Regelungen für Berufskraftfahrer in der Bundesrepublik Deutschland
Merkblatt_EU_EWR_BKrFQ endg.pdf (259.23KB)


Merkblatt 3
Merkblatt für Staatsangehörige aus Staaten außerhalb der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz
Merkblatt_Drittstaaten_BKrFQ endg.pdf (264.72KB)
Merkblatt 3
Merkblatt für Staatsangehörige aus Staaten außerhalb der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz
Merkblatt_Drittstaaten_BKrFQ endg.pdf (264.72KB)



Quelle: BMVI, Stand: 04.10.2023

 


Wichtige Hinweise des BAG:


Die Übersicht dient der Information zum jeweiligen Stand, sie ersetzt keine amtliche Bekanntmachung. Aufgrund der sich dynamisch entwickelnden Lage können jederzeit Änderungen an den Ausnahmeregelungen eintreten. Wir bitten Sie, stets auf der Internetseite des BAG  –  www.bag.bund.de – zu prüfen, ob eine aktualisierte Fassung vorliegt. Bei Fragen zu Themen, die in der Zuständigkeit der Bundesländer liegen, sind die jeweils zuständigen Behörden zu konsultieren.


Stand 01.02.2022:  Übersicht über die straßengüterverkehrsrechtlichen Ausnahmeregelungen aufgrund Covid-19

 Übersicht über die straßengüterverkehrsrechtlichen Ausnahmeregelungen aufgrund Covid-19 (PDF, 632 KB, Datei ist nicht barrierefrei)



Stand 22.02.2021 (Amtsblatt der Europäischen Union): VERORDNUNG (EU) 2021/267 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16. Februar 2021 zur Festlegung besonderer und vorübergehender Maßnahmen im Hinblick auf die anhaltende COVID-19-Krise hinsichtlich der Erneuerung oder Verlängerung bestimmter Bescheinigungen, Lizenzen und Genehmigungen, der Verschiebung bestimmter regelmäßiger Kontrollen und Weiterbildungen in bestimmten Bereichen des Verkehrsrechts und für die Verlängerung bestimmter in der Verordnung (EU) 2020/698 vorgesehenen Zeiträume

 https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32021R0267&qid=1614002258256&from=DE



Stand 25.05.2020 (Amtsblatt der Europäischen Union): Hinsichtlich vorübergehender rechtlicher Maßnahmen mit Auswirkungen auf den Transportsektor finden Sie weitere Informationen in der VO (EU) 2020/698 (Stand: 25.05.2020): 


VERORDNUNG (EU) 2020/698 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES 



Quelle: BAG (bag.bund.de), Stand: 07.02.2024

 


 


VERORDNUNG (EU) 2020/1054 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

vom 15. Juli 2020

zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 561/2006 hinsichtlich der Mindestanforderungen an die maximalen täglichen und wöchentlichen Lenkzeiten, Mindestfahrtunterbrechungen sowie täglichen und wöchentlichen Ruhezeiten, und der Verordnung (EU) Nr. 165/2014 hinsichtlich der Positionsbestimmung mittels Fahrtenschreibern

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32020R1054&from=DE


Archiv


 Hilfeaufruf!!!


Einfach auf das Facebook-Symbol drücken oder den untenstehenden Link anklicken:


https://www.facebook.com/228022820545852/posts/4007391205942309/?d=n

 





 


Quelle: https://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/20200706IPR82714/parlament-beschliesst-grosse-reform-des-lkw-verkehrs

 

 

(extern) nützliche und informative Links rund um das Thema Covid-19